Albert-Schweitzer-Gymnasium

Limbach-Oberfrohna

Seite 2 von 2

Fünf Finalplätze für das Landesfinale erturnt

Am 22.01.2020 war das Albert-Schweit­zer-Gym­na­si­um erneut der Gast­ge­ber für das gemein­sa­me Regio­nal­fi­na­le der Berei­che Chem­nitz und Zwi­ckau im Schul­sport­wett­be­werb Jugend trai­niert für Olym­pia in der Sport­art Gerät­tur­nen. Ins­ge­samt 24 Mann­schaf­ten wett­ei­fer­ten in den Wett­kampf­klas­sen V, IV, III und II um die begehr­ten Start­plät­ze für das Lan­des­fi­na­le. Unser Gym­na­si­um erreich­te mit 5 Ver­tre­tun­gen den ers­ten Platz und somit das Start­recht für das Lan­des­fi­na­le, wel­ches am 12. und 13.03.2020 in Fal­ken­hain statt­fin­det.

Wei­ter­le­sen

Abgelaufen: Tag der offenen Tür 2020

Sie sind herz­lich ein­ge­la­den zum Tag der offe­nen Tür des Albert-Schweit­zer-Gym­na­si­ums! Er wird am Vor­mit­tag des 29. Febru­ar 2020 statt­fin­den. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum Tag der offe­nen Tür hier.

Weihnachtssingen zum Jahresende

Anläss­lich des letz­ten Schul­ta­ges vor Beginn der Weih­nachts­fe­ri­en ver­sam­mel­te man sich heu­te zum tra­di­tio­nel­len gemein­sa­men Weih­nachts­sin­gen. Anwe­send waren neben vie­len Leh­rern auch mehr als 500 jet­zi­ge Schü­ler und eini­ge Ehe­ma­li­ge des Gym­na­si­ums.

Die Aula war gefüllt. Herr Rich­ter, der das Pro­gramm all­jähr­lich lei­tet, begrüß­te die Ver­sam­mel­ten. Da unse­re lang­jäh­ri­ge Sekre­tä­rin nun in Ren­te geht, wur­de sie durch den För­der­ver­ein und die Schü­ler­ver­tre­tung herz­lich mit Blu­men ver­ab­schie­det.

Wei­ter­le­sen

Erasmus+ Treffen am Gymnasium Hristo Botev, Bulgarien

Teil­neh­mer des Eras­mus+ Pro­gramms unse­rer Schu­le durf­ten Ende an das Gym­na­si­um „Hris­to Botev“ nach Kardzhali/Bulgarien rei­sen. Das tref­fen ist Bestand­teil des durch Gel­der der EU geför­der­ten Pro­jek­tes „IT and lan­guage lear­ning“, an dem unse­re Schu­le von Sep­tem­ber 2018 bis Mai 2020 mit­ar­bei­tet.

Im ver­gan­ge­nen Schul­jahr sind Schü­ler unse­rer Schu­le bereits in Finn­land gewe­sen und wir haben letz­tes Jahr im März auch Schü­ler aus Ita­li­en, Finn­land und Bul­ga­ri­en emp­fan­gen.

The­ma des dies­jäh­ri­gen Pro­jekt­ab­schnitts lau­tet ‚Youth and Cul­tu­re‚ und beschäf­tigt sich mit dem Aus­tausch über kul­tu­rel­le Wer­te und die Anschau­un­gen von Schü­lern im Umgang mit die­sen.

Wei­ter­le­sen

Weihnachtsturnier der AG Tischtennis

Wie jedes Jahr um die Zeit kämp­fen die Tisch­ten­nis­spie­ler der AG um bes­te Plat­zie­run­gen. Beim Spiel­ball han­del­te es sich jedoch nicht um den übli­chen Tisch­ten­nis – Ball, son­dern um einen ca. 8 cm gro­ßen Soft­ball. Die Spie­le lie­fen des­halb nahe­zu geräusch­los ab, nur unter­bro­chen von emo­tio­na­len Auf­schrei­en man­cher Spie­ler.

Im K.-O. – Sys­tem war man zwar bereits nach einer Nie­der­la­ge aus­ge­schie­den, doch die Spie­ler wur­den von Scho­ko­la­den – Weih­nachts­män­nern getrös­tet.

Platzierungen

Grup­pe 1Grup­pe 2
1.Nils IllingEma­nu­el Kühn
2.Erik Schul­tePaul Degen­hard
3.Flo­ri­an Lin­den­thalLenn­art Köthe
3.Kat­ja RudolphAnton Mül­ler


Dezem­ber 2019, AG-Lei­ter Herr Bütt­ner
Vie­len Dank unse­rem För­der­ver­ein für die finan­zi­el­le Unter­stüt­zung.

Ingelheim: Eine Studienfahrt, die keiner so schnell vergisst!

Auch in die­sem Jahr tra­ten die 29 Schü­ler der Klas­sen­stu­fe elf Ende Sep­tem­ber eine lehr­rei­che Fahrt in die Part­ner­stadt Ingel­heim an. Uns beglei­te­ten Die­ter Kutza, der schon das 14. Mal dabei war, und Anne Donat, für die das Gan­ze noch neu war. Schon 29 Jah­re wird die­ses Pro­jekt von Prof. Men­gel auf die Bei­ne gestellt, wofür wir sehr dank­bar sind.

Natür­lich beginnt solch eine Rei­se mit einer Bus­fahrt, wel­che rund sie­ben Stun­den betrug. Ers­ter Halt: Rüdes­heim. Dort konn­ten wir das Nie­der­wald­denk­mal besich­ti­gen, wel­ches an den Deutsch-Fran­zö­si­schen Krieg erin­nern soll.

Wei­ter­le­sen

Englandreise

Wie bereits in den ver­gan­ge­nen Jah­ren fan­den auch in die­sem Jahr die Sprach­rei­sen der 9. Klas­sen statt. Am Abend des 14. Sep­tem­ber 2019 bra­chen 50 Schü­le­rinn­nen und Schü­ler in Beglei­tung von Frau Mül­ler, Frau Esche, Frau Schu­richt und Herrn Haa­se mit dem Bus in Rich­tung Eng­land auf.

Nach einer anstren­gen­den Fahrt bis Calais in Frank­reich folg­te die 90minütige Fähr­über­fahrt nach Dover. Dort ange­kom­men, betra­ten vie­le von uns zum ers­ten Mal eng­li­schen Boden. Nach den vie­len Stun­den im Bus konn­ten wir es kaum erwar­ten Eng­land zu erkun­den. Wir ver­brach­ten den Nach­mit­tag an den wei­ßen Klip­pen von Dover und lern­ten am Abend unse­re Gast­fa­mi­li­en ken­nen.

Wei­ter­le­sen
Neuere Beiträge »