Zielsetzungen der Beruflichen Orientierung:

Wir unter­stüt­zen unse­re Schü­ler sys­te­ma­tisch im Pro­zess der Beruf­li­chen Ori­en­tie­rung und beglei­ten sie bis hin zu einer Stu­di­en- und Berufs­wahl­ent­schei­dung.

Wir ermög­li­chen die sys­te­ma­ti­sche Aus­ein­an­der­set­zung der Schü­ler mit ihren Fähig­kei­ten, Stär­ken und Inter­es­sen in ver­schie­de­nen Fächern und Pro­jek­ten.

Wir gewäh­ren in Zusam­men­ar­beit mit Part­nern viel­fäl­ti­ge Pra­xis­ein­bli­cke und ‑erfah­run­gen, die Schü­ler in Bezug zu eige­nen Fähig­kei­ten, Stär­ken, Inter­es­sen und beruf­li­chen Vor­stel­lun­gen set­zen.

Wir unter­stüt­zen unse­re Schü­ler sys­te­ma­tisch im Pro­zess der beruf­li­chen Ori­en­tie­rung und beglei­ten sie bis hin zu einer Stu­di­en- und Berufs­wahl­ent­schei­dung.

Allgemeines:

Um eine ste­ti­ge Infor­ma­ti­on aller an der Berufs­ori­en­tie­rung Betei­lig­ten zu errei­chen, wer­den die Ter­mi­ne im Schul­jah­res­ar­beits­plan, an der Wand­zei­tung im Schul­haus und auf der Home­page unse­res Gym­na­si­ums ver­öf­fent­licht und fort­lau­fend aktua­li­siert.

Zusätz­lich erscheint halb­jähr­lich ein Eltern­brief zu kon­kre­ten Ange­bo­ten der Berufs- und Stu­di­en­ori­en­tie­rung, der jeweils in den Eltern­aben­den aus­ge­ge­ben wird. Damit soll eine kon­ti­nu­ier­li­che Infor­ma­ti­on der Eltern, ins­be­son­de­re auch über fakul­ta­ti­ve Ange­bo­te der Berufs- und Stu­di­en­ori­en­tie­rung, erreicht wer­den.

Zusammenarbeit mit der Arbeitsagentur Zwickau:

Die Ter­mi­ne zur Berufs­be­ra­tung erfol­gen in Abstim­mung mit Herrn Endt, dem Berufs­be­ra­ter für aka­de­mi­sche Beru­fe der Arbeits­agen­tur Zwi­ckau. Hier­zu zäh­len ins­be­son­de­re die indi­vi­du­el­le Bera­tung von Schü­lern, Eltern­aben­de, Besu­che im Unter­richt der ver­schie­de­nen Klas­sen­stu­fen, Nei­gungs- und Ori­en­tie­rungs­tests für Schü­ler der Klas­sen 10 sowie Stu­di­en­feld­be­zo­ge­ne Tests für Schü­ler der Sekun­dar­stu­fe II. Das Bera­tungs­team der AOK unter­stützt uns ins­be­son­de­re in der Sekun­dar­stu­fe I, indem im Rah­men ver­schie­de­ner Unter­richts­fä­cher Work­shops rund um das The­ma Bewer­bung durch­ge­führt wer­den.

Tre­ten in der Leis­tungs­ent­wick­lung der Schü­ler Pro­ble­me auf, erfolgt auf Wunsch eine Schul­lauf­bahn­be­ra­tung unter Ein­be­zie­hung von Schü­ler, Eltern, Klas­sen­lei­ter und Herrn Endt. In der Sekun­dar­stu­fe II wird Herr Kutza, Ober­stu­fen­be­ra­ter unse­res Gym­na­si­ums, hin­zu­ge­zo­gen.

Zusammenarbeit mit externen Partnern:

Die Zusam­men­ar­beit mit exter­nen Part­nern spielt eine zen­tra­le Rol­le. Unse­re Schü­ler wer­den über sämt­li­che Akti­vi­tä­ten der Säch­si­schen Hoch­schu­len, Unter­neh­men und Bil­dungs­ein­rich­tun­gen im Bereich der Berufs- und Stu­di­en­ori­en­tie­rung fort­lau­fend infor­miert. Für Exkur­sio­nen in Behör­den arbei­ten wir mit dem Rat­haus Lim­bach-Ober­froh­na zusam­men, für Betriebs­be­sich­ti­gun­gen konn­ten orts­an­säs­si­ge Unter­neh­men und Betrie­be, wie z.B. die Deut­sche Bank, RAWEMA, Aumann GmbH oder Vites­co Tech­no­lo­gies GmbH (ehe­mals Con­ti­nen­tal) gewon­nen wer­den.

Ansprechpersonen

Ver­ant­wort­li­che Leh­re­rin für Berufs- und Stu­di­en­be­ra­tung:
Frau Küch­ler-Kuhrau

Berufs­be­ra­ter aka­de­mi­sche Beru­fe:
Herr Endt